Dienstag, 10. Dezember 2013

Redtube - Spezial 10.12.2013

Update vom 30.12.2013 

RA Von Rüden hat nun die beiden relevanten Verträge und eines der gefakten Cover veröffentlicht.
-Link-

1.
Der user SammieFox, (der hier wohl unten kommentierte) hat aufwändig den Prozess der Fälschung des Barcodes ausermittelt. (Link) Den Rest erledigt man mit einem handelsüblichen Bildbearbeitungsprogramm.
2.
Anders als im unteren Bereicht ist jedoch von der vertraglichen Seite (wenig überraschend) her durchaus alles "scheinkorrekt" abgelaufen. Serrato hat an Hausner Nutzung- und Verwertungsrechte abgetreten, welche im digiprotect-Style an die Archive AG weiter gegeben wurden.
Natürlich verfügt Serrato über keine Nutzungs- und Verwertungsrechte und hätte damit auch keine weiter geben dürfen. Wie aber bereits andernorts geäußert - man wandert ja nicht gerne freiwillig in den Knast, sondern zaubert "Verträge" aus dem Hut die alle Beteiligten gutgläubig und redlich erscheinen lassen - außer Serrato (und im Bereich der Ermittlung) der IT-Dienstleister.

10.12.2013

Die Kanzlei Werdermann - von Rüden hat am 09.12.2013 zum "redtube-Streaming"-Skandal einen Auskunftsbeschluss des LG Köln und einen Antrag der Kanzlei Sebastian veröffentlicht. Link

Genannt werden im Antrag des RA Sebastian verschiedene "Rechteübertragungen". Wie funktioniert die Geschichte?

Am 25.10.2010 erscheint der Film "Adult Supervision". Hersteller und Veröffentlichungsplattform: Combat Zone (.com). Selbstverstndlich räumt Combat Zone auch Drittseiten Nutzungsrechte für den Vertrieb des Werks per DVD/Stream/Download ein.

So erscheint der Film auch auf der Plattform xshoponline.com, unter der Adresse Adult Entertainment Broadcast, Charlotte, NC. Die Firma Serrato Consultores S.L., Barcelona behauptet nun Inhaberin dieser Webseite zu sein. Sie bietet auf der Webseite http://www.xshoponlinewebmasters.com/ wie in dieser Broschüre (http://pdfcast.org/download/serrato-consultores-prospekt.pdf) beschrieben "Lizenzen" ("Auswertungsbeteiligungen") für die auf der Webseite gehosteten File an. Ein "Kaufvertrag" findet sich hier: http://www.xshoponlinewebmasters.com/download/deutsch-spanischer-vertrag.pdf. Nun kauft sich also die Hausner Produktions in Berlin am 20.06.2013 von Serrato eine Lizenz bezüglich eines Films und tritt die vertraglichen "Auswertungsrechte" am 18.07.2013 an die Schweizer Archiv AG ab. Diese läßt auf noch unbekanntem Weg IP-Adressen bei Redtube.com abschöpfen ... stellt einen Auskunftsantrag ... das LG Köln winkt oft fleißig durch. 

Was mir bislang noch nicht vorliegt ist das Cover eines Films (AST-2). Es fand eine Umbenennung statt. Die Filme existieren nicht in der dargestellten Form, sondern nur unter den Orginal-Titeln (hier der Combat Zone).

Die Frage, ob Combat Zone einer Firma Serrano ausschließliche Nutzungsrechte einräumt erübrigt sich, da der "Auswertungsrechteinhaber" keinerlei eigene Nutzungsrechte von Serrano erwerben kann. Es dürfte sich nach erster Betrachtung um ein Schneeballsystem handeln, bei dem der "Investor" keine Nutzungsrechte, sondern nur "Verkaufspartizipationen" erwirbt. Natürlich kann hier nichts über die spanische Rechtslage gesagt werden. Die Behauptung von RA Sebastian, dass die Firma Serrano "Herstellerin" des Werks wäre ist allerdings albern. Mutmaßlich hat man die entsprechenden Filme schlicht mit neuem Cover versehen ("umgetütet"). Was Combat Zone als Urheber zu so etwas zu sagen hat ... jedenfalls kann man sich nicht denken, dass solche Rechte von Combat Zona an Serrano vergeben wurden.




Kommentare:

  1. Der gezeigte "Kaufvertrag" ist keiner. Gemäß der Broschüre, die es auf gleicher Domain gibt, erwirbt man nur eine "Lizenz zur Umsatzbeteiligung" an den Provisionen der verkauften Streams über aebn.net.

    Zitat:
    "Der Gegenstand des vorliegenden Vertrages ist der Erwerb für einen abgeschlossenen Zeitraum, eines
    Prozentanteils der Teilnahme der Auswertung per Internetportal und durch das Internet von Filmen für Erwachsene [...] Vertragspartner erwirbt von Serrato einen Prozentsatz von 20% der Einnahmen des Internetportals XSHOPONLINE.com"

    aebn.net ist nur ein Affiliate-Programm bei dem sich xshoponline.com angemeldet hat. Ein richtiger Lizenzverkauf kann nicht stattfinden, da Serrato Consultores keine Rechte an den dort gezeigten Videos hat - die Rechte hat nach wie vor Combat Zone.

    AntwortenLöschen