Sonntag, 11. April 2010

Wir trauern



Nach kurzer Leidenszeit verstarb am Samstag, den 10. April 2010 um 16:55 mein langjähriger Freund und Begleiter Dash an einer schweren Herzkrankheit im Alter von 12-1/4 Jahren. Ich möchte mich bei ihm auch auf diese Weise für die großartige gemeinsame Zeit bedanken.

Geboren wurde er an einem Weihnachtsmorgen und seine Bestimmung war es wie ein Weihnachtsengel auf vier Beinen mich in all den schwierigen Situationen meines Lebens zu beschützen. Ich bin ihm für das Glück das er mir brachte und seine große Zuneigung unendlich dankbar. Ohne ihn wäre all das was in diesen Jahren geschaffen wurde undenkbar.



Dash war ein besonderer Hund, eine besondere Persönlichkeit der mich solange es ging überall hin begleitete und ich bin froh darüber das er ein ausgefülltes Leben führen konnte. Er war der Liebling der vielen Kinder in der Nachbarschaft und ich werde mich stets daran erinnern wie sanft und sorgsam er gerade mit diesen umgehen konnte. Alle die ihn kannten werden ihn vermissen und noch oft an ihn denken.

Dash hat nun seinen Platz in unserem Garten und wird in meinen Gedanken weiter leben bis wir uns wiedersehen.....

Kommentare:

  1. Ich kann Deine Trauer sehr gut verstehen und nachvollziehen. Meine Schäferhündin Aika starb nach 12 Jahren, Ende 2008. Sie war meine treue Begleiterin in allen Lebenslagen. Ich wünsche Dir jetzt viel Kraft und weiterhin alles Gute. Mit einem Blick in meinen Garten ...
    Aika96

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich verstehe Deinen Schmerz, mein Dandy verliess mich nach 9 gemeinsamen, wunderschönen Jahren im Jahr 2002 und ist immer noch unvergessen und schmerzlich vermisst. Auch er hat seinen Platz in unserem Garten gefunden und ist so immer bei uns.Alles Liebe wünscht
    Jackoline

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir mein tiefes Mitgefühl.
    Und immer daran denken...Er ist dir nur vorausgegangen!
    LG Kappo

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich nur anschließen, die Trauer kann ich gut nachvollziehen, ich musste selber im Jahr 2001 meine 13jährige Hündin einschläfern lassen, sie starb in meinen Armen, wenn es auch noch so schwer war, das war ich der treuen Seele schuldig.

    Mein Mitgefühl
    LG withoutmymoney

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Shual,
    zuerst einmal möchte ich dir mein Beileid ausdrücken. Ich weiß, das nimmt Dir den Schmerz nicht, den Du empfindest.

    Auch wenn es ein schwacher Trost ist: Unsere Tiere gehen alle einmal über die Regenbogenbrücke.

    Und dort wo er jetzt ist geht es ihm bestimmt gut und er tollt mit anderen Hunden auf einer großen Wiese!

    Deshalb weine nicht, weil er nicht mehr ist sondern lächle über die Zeit die ihr gemeinsam hattet!

    Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft für die Zukunft!

    LG
    Oberamtsrat

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Shual,
    der Nachruf auf Deinen Dash ist sehr schön, man merkt wie sehr er geliebt wurde, und Teil der Familie war!

    Liebe Grüße
    Milianda

    AntwortenLöschen
  7. Mein Beileid zu eurem Verlust Shual...
    Gute Reise Dash...
    Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume, ich bin in Euch und geh' durch Eure Träume.
    (Michelangelo)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Shual,

    irgendwie ist diese traurige Meldung an mir vorbeigegangen. Daher kommt meine ehrliches Beileid etwas spät - aber nicht weniger ehrlich!
    Du kennst mein avatar und Du weißt, wenn Jemand solch ein avatar nutzt, dann hat derjenige eine besondere Bindung daran. Ich kann Deinen Verlust daher sehr gut nachempfinden und kenne jeden Moment danach sehr gut. Man verliert nicht einen Hund, sondern ein Familienmitglied, treuen Freund und Begleiter.
    Ich wünsche Dir - und allen die Dash nahestanden - viel Kraft und Zusammengehörigkeit in dieser Zeit.

    Gruß
    K
    (schnorkelbock)

    AntwortenLöschen